Über uns

Achtsamkeit ist in vieler Munde. Doch was ist das eigentlich. 14 „8samkeitsreporter*innen“ haben sich auf den Weg gemacht, um in Sankt Augustin Möglichkeiten der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ausfindig zu machen. Das einwöchige Projekt, finanziert von der Stiftung Nachbarschaftshilfe und dem Ortsverband Sankt Augustin des Deutschen Kinderschutzbundes, hat die Jugendförderung der Stadt durchgeführt. Sie haben spannende Menschen kennen gelernt und mit ihnen gesprochen. Hauptquartier war die Gutenbergschule: „Wir haben hier gearbeitet und gemeinsam gegessen. Wir waren viel unterwegs, haben Leute interviewt und viele Bilder aufgenommen. Wir haben viel Spaß und eine schöne Zeit gehabt“, sagen Nicole und Marouan, zwei der aktiven Journalist*innen. Sie sind zehn bis 16 Jahre alt und kommen von den unterschiedlichsten Schulen. Die Gruppe hat ihre Fähigkeiten in vielen, vielen Redaktionssitzungen und Arbeitstreffen zusammengeworfen und dabei tolle Texte geschrieben - Interviews genauso wie Berichte und Informationskästen. Alle Bilder sind selbst geschossen.

Die „8samkeitsreporter*innen“ haben gelernt, wie sie ihre Stimme einbringen können und haben die Scheu abgelegt, mit ihnen fremden Menschen ins Gespräch zu kommen. Sie haben viele Dinge herausgefunden, wo Achtsamkeit schon gut läuft und wo es noch Nachholbedarf gibt. Ja, sie haben sich auf den Weg gemacht, und von dem Werden sie sich nicht mehr abbringen lassen.